Das Debüt 2019 – Meine Punktevergabe & Fazit

 

IMG_20200106_101527_753

Das Debüt 2019 geht an Nadine Schneider mit Drei Kilometer, auch mein Favorit. Die Plätze 2 und 3 gehen an Angela Lehner und Katharina Mevissen, da waren wir uns ja einig.

Anbei meine Punktevergabe mit Begründung: .
5 Punkte
Drei Kilometer – Nadine Schneider .

Begründung:

Ich habe dem Buch Drei Kilometer von Nadine Schneider 5 Punkte bei Das Debüt gegeben, da sie in meinen Augen von allen 5 Romanen das kompakteste Werk geschaffen hat. Ein kleines Buch über einen Sommer in Rumänien, in dem die Menschen sich vor allem die Frage stellen, ob es sich lohnt zu bleiben oder zu fliehen. Dies gelingt ihr mit einem großen Gespür für Sprache und bildlichen Beschreibungen. .

3 Punkte:
Vater Unser – Angela Lehner

Begründung:

Auch wenn mich das Debüt von Angela Lehner nicht zu 100% überzeugen konnte und etwas ratlos zurück lässt, hat die Autorin mit  Eva Gruber eine der spannendsten Figuren des literarischen Jahres geschaffen und lässt auf viele weitere Bücher hoffen. .

1 Punkt: Ich kann Dich hören – Katharina Mevissen .

Auch wenn mir das Buch gut gefallen hat, erscheint mir das Buch im Vergleich zu den anderen beiden Büchern mit Themen doch etwas zu überfrachtet und dann nicht in allen Ebenen konsequent zu Ende erzählt. .

Die anderen beiden Büchern gehen leider leer aus. Sprachlich ist das Buch von Martin Peichl richtig großes Kino für mich, aber die fehlende komplette Handlung konnte es dann bei diesem Wettbewerb nicht ausgleichen. Das Buch Der Kreis des Weberknechts hat mich gar nicht gepackt, auch wenn ich sprachlich großes Talent sehe, finde ich es einfach langweilig.

Fazit:

Es war für mich eine komplett neue Erfahrung Jurymitglied zu sein und daher habe ich schon versucht die Bücher etwas anders zu lesen als sonst, wer schreibt hier? wer hat Potential? was macht ein gelungenes Debüt aus? Nach welchen Kriterien soll ich  meine Punkte vergeben? Ich war zwischenzeitlich etwas unsicher, weil ich nicht zu sehr nach meinem subjektiven Geschmack gehen wollte, sondern nach dem Gesamtbild. Als ich dann die Bewertung finalisierte, kam es aber sehr automatisch und offensichtlich haben die anderen Jurykollegen einen ähnlichen Geschmack ;). Als sich auch Nadine Schneider mit Drei Kilometer für mich als Favorit herauskristallisierte, habe ich es ein zweites Mal gelesen, um eine fundierte Meinung abzugeben. Ich habe mir also durchaus Gedanken darüber gemacht 🙂 .

Ich bin froh, dass ich ein Teil des Debüts 2019 sein durfte, vielen Dank dafür!

2 thoughts on “Das Debüt 2019 – Meine Punktevergabe & Fazit

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s